Skip to main content

Juniorabzeichen

Das Junior-Abzeichen ist die ideale Gelegenheit für junge Musikerinnen und Musiker, ihr Können zu präsentieren. Das Abzeichen bietet die Möglichkeit, das Gelernte innerhalb des Vereins darzubieten und dafür ein professionelles Feedback zu bekommen. Außerdem schnuppern die jungen Vereinsmitglieder schon einmal „Prüfungsluft“ und sind so gewappnet, um später weitere Abzeichen abzulegen.

Das Junior-Abzeichen ist dem Abzeichen in Bronze vorgeschaltet. Es kann in der Regel von Kindern abgelegt werden, die zwei Unterrichtsjahre abgeschlossen, oder in einer Bläserklasse zwei Jahre musiziert haben. Sinnvollerweise sollte die Prüfung als Abschluss dieser Ausbildung zum Ende eines Schuljahres durchgeführt werden. Das Vorspiel kann einzeln oder in der Gruppe erfolgen und soll die Motivation für ein Vorspiel auch bei jüngeren Instrumentalschülerinnen und -schülern wecken.

Der wichtigste Unterschied zu anderen Abzeichen ist die Tatsache, dass es nicht um ein „Bestehen“ oder „Nicht-Bestehen“ geht. Die Bewertungsstufen bzw. Prädikate zeigen viel mehr, ob sich die Instrumentalausbildung auf einem guten Weg befindet. So stellt das Junior-Abzeichen ein Ausbildungs-Feedback dar, ohne den üblichen Prüfungscharakter.

Das Junior-Abzeichen besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Letzterer trägt bewusst den Titel „Vorspiel“. Das Junior-Abzeichen wird auf der Vereinsebene durchgeführt, so dass die Jungmusiker/innen ihre gewohnte Umgebung erfahren und die direkte Verbindung zu ihrem Verein vertieft wird.

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält nach der Prüfung das Juniorabzeichen und eine entsprechende Urkunde, auf der das erreichte Prädikat genannt wird.

Die Juniorprüfer

Juniorprüfer, die von der Nordbayerischen Bläserjugend speziell qualifiziert werden, organisieren die notwendigen Vorbereitungen zur Prüfung und geben wichtige Informationen an alle Beteiligten weiter.

Hierzu gehören u.a. folgende Aufgaben:
- zeitliche und inhaltliche Vorbereitung der Juniorprüfung,
- An- und Rückmeldeprocedere an die Nordbayerische Bläserjugend,
- Information und Einweisung der Ausbilder, Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern,
- Vorbereitung und Organisation des Theorieunterrichtes und
- Öffentlichkeitsarbeit

Das Hauptaugenmerk eines Juniorprüfers richtet sich auf die Organisation einer gezielten Vorbereitung der Kinder und Jugendlichen. Juniorprüfer sichern somit den Qualitätsstandard des Juniorabzeichens.

Die Qualifikationen finden jährlich im Frühjahr statt, eingebunden in den zweiten Teil der Bläserklassenleiterausbildung.

Die nächste Qualifikation findet am 18. Februar 2017, 16.30 bis 18.00 Uhr statt – hier geht es zur Ausschreibung.

Ablauf

Träger der Juniorprüfung ist der durchführende Musikverein.

Der Musikverein meldet die Prüfung mit dem unten stehenden Anmeldeformular bei der Nordbayerischen Bläserjugend an. Folgende Daten sind anzugeben:

  1. Name der ausrichtenden Mitgliedsvereinigung
  2. Name des Juniorprüfers
  3. Namen der beiden Fachprüfer
  4. Tag der Prüfung
  5. Anzahl der gewünschten Abzeichen und Urkunden (Kostenträger ist der Musikverein)
  6. Eine Erklärung, dass die Vorbereitung und Prüfung nach den Bestimmungen der Prüfungsordnung zum Juniorabzeichen erfolgt.

Prüfungshinhalte

Die Juniorprüfung besteht aus einem theoretischen Teil, inkl. Gehörbildung, und einem praktischen Vorspiel. Die konkreten Prüfungsinhalte sind der jeweils gültigen Prüfungsordnung zu entnehmen.

Bewertung

Die beiden Prüfungsteile werden zunächst mit Noten bewertet, die mit unterschiedlicher Gewichtung letztendlich ein zugehöriges Prädikat ergeben, welches dann auf der Urkunde genannt wird.

Literaturlisten (Empfehlung) für das Juniorabzeichen

Nachdem die Prüfungsordnung keine konkreten Vorspielstücke vorsieht und es hier immer wieder zu Rückfragen kommt, ob ein Stück nun als Vorspielstück geeignet ist, haben wir als Orientiertung die Empfehlungslisten der Bläserjugend Baden-Württemberg veröffentlicht.

Die Listen sind sortiert in den folgenden Instrumenten-Gruppen:

- Querflöte mit Piccolo

- Oboe

- Fagott

- Klarinette

- Saxophon

- Trompete/Flügelhorn

- Waldhorn

- Posaune

- Bariton/Euphonium im Bassschlüssel

- Tenorhorn im Violinschlüssel

- Tuba

- Schlagzeug

- Spielleute

(Die Einwilligung der Bläserjugend Baden-Württemberg für die Veröffentlichung der Empfehlungsliste liegt uns natürlich vor.)

Speziell für Bläserklassen gibt es eine eigene Literaturliste auf der Grundlage von Essential Elements, mit separatem Teil für Weiterfortgeschrittene:

Flyer "Juniorabzeichen"

Der Flyer gibt Auskunft über die Voraussetzungen, um die Juniorprüfung durchführen zu können, und enthält wichtige Informationen über die Funktion des Juniorprüfers, der für die Durchführung der Prüfung verantwortlich ist.

Alle weiteren Informationen finden Sie in unserem Shop.