• best practice
    Anregungen für dein nächstes Projekt

Be­währ­te Ak­tio­nen und Ver­an­stal­tun­gen in der Ju­gend­ar­beit

Das Erfolgsrezept

"Der Begriff best practice, auch Erfolgsmethode oder Erfolgsrezept genannt, stammt aus der angloamerikanischen Betriebswirtschaftslehre und bezeichnet bewährte, optimale bzw. vorbildliche Methoden, Praktiken oder Vorgehensweisen (…). Der Begriff wird heute auch allgemeiner für die Erfolgsmethode bzw. bestmögliche Methode verwendet (…).” (Quelle: Wikipedia)

Man muss das Rad nicht immer wieder neu erfinden – es gibt Projekte oder Veranstaltungen, die bereits von Jugendleiter:innen oder engagierten Vereinsmitgliedern durchgeführt und als erfolgreich bewertet wurden – und das kann man sich guten Gewissens abschauen. Hier finden sich einige Beispiele für Aktionen, die im Vereinsleben durchgeführt werden können.

Du hast auch ein Erfolgsrezept?


Dann her damit! Schicke uns einfach eine Mail mit

  • einer kurzen Beschreibung,
  • den Voraussetzungen, damit die Aktion gelingen kann,
  • dem Umfang der Planung und
  • Tipps für Nachmacher:innen

dann wird das Angebot gerne auf dieser Seite eingestellt.

Weitere Ideen findest du auch in der Broschüre “Was geht ab?!” sowie in unserem “Digitalen Werkzeugkasten”:

Best Prac­ti­ce........Ak­tio­nen für Pro­be­wo­chen­en­den

"Wet­ten, dass...?"

Beschreibung
Abendprogramm in Anlehnung an die Fernsehserie – Publikum muss vom Orgateam überlegte Wetten ausführen.

Voraussetzungen
- Moderator:in
- Ideen für Wetten
- Technisches Material
- Gäste / Promis
- Sofa
- Person, die sich mit Technik auskennt

Umfang der Planung
- Zuständigkeiten klären
- Ideen für Wetten sammeln
- ggfs. eine Außenwette drehen und als Film schneiden
- Material besorgen
- Aufbau und Abbau

Tipps
- Technik vorab nochmals überprüfen

Gril­l­abend

Beschreibung
Gemütliches Beisammensein am Abend evtl. ergänzt durch gemeinsame Spiele

Voraussetzungen
- geeigneter Platz
- Bierzeltgarnituren
- Spiele
- gutes Wetter

Umfang der Planung
- Lebensmittel und Kohle einkaufen
- Grill rechtzeitig anzünden

Tipps
- genügend Essen einplanen
- auch vegetarisches und veganes Grillgut anbieten (nicht nur Salat)

........Ta­ges­aus­flü­ge

Rad­tour

Beschreibung
Gemeinsame Radtour zu einem bestimmten Ziel

Voraussetzungen
- genügend Begleitpersonen
- sicherer Radweg
- angemessene Strecke für die jeweilige Zielgruppe
- sichere Radfahrer, ggfs. Eltern mitnehmen
- 1. Hilfe-Paket

Umfang der Planung
- Einladung mit Anmeldebogen, Einverständniserklärung verschicken
- Restaurant, Biergarten zum Einkehren reservieren

Tipps
- Schlecht-Wetter-Alternative überlegen

........Ver­an­stal­tun­gen mit Über­nach­tun­gen

Ber­lin­fahrt

Beschreibung
Gemeinsam mit dem Verein nach Berlin fahren und die Stadt entdecken

Voraussetzungen
- Bus
- Hotel
- Programm planen und buchen
- genügend Aufsichtspersonen oder Eltern mitnehmen

Umfang der Planung
- rechtzeitig Unterkunft und Bus buchen
- Einladungen mit Anmeldebogen verschicken

Tipps
- genügend Freizeit einplanen
- bei Politiker:innen anfragen; viele haben ein Budget, um Gruppen zu sich in den Bundestag einzuladen.

Hüt­ten­frei­zeit

Beschreibung
Ein Wochenende in einer gemütlichen Hütte mit Ausflügen, Spielen und gemütlichem Beisammensein

Voraussetzungen
- Hütte mit genügend Platz für alle Teilnehmenden
- Material für die geplanten Programmpunkte
- genügend Betreuer:innen, wenn Kinder/Jugendliche mitfahren

Umfang der Planung
- mindestens 3 Monate vorher: Hütte buchen
- Einladungen mit Anmeldebogen verschicken
- Lebensmittel einkaufen
- Programmpunkte planen
- Zuständigkeiten klären

Tipps
- ausführliches Programm gegen Langeweile planen
- Putz- und Spülplan erstellen
 

........Fei­ern und Feste

Weih­nachts­fei­er

Beschreibung
Gemütliches Beisammensein mit Besuch eines Nikolauses und Spielen

Voraussetzungen
- angemessene Örtlichkeit
- Nikolaus
- passende Spiele
- kleine Geschenke

Umfang der Planung
- mindestens 1 Monat vorher: Termin festlegen und ggfs. zusätzlichen Raum buchen
- Einladungen verschicken
- Spiele vorbereiten
- Aufgaben verteilen

Tipps
- Rückblick des vergangenen Jahres mit einplanen. Dabei erzählen Bilder mehr als tausend Worte!

........Work­shops

Mit Was­ser­fla­schen ein Lied spie­len

Beschreibung
Teilnehmende spielen auf mit Wasser gefüllten Flaschen gemeinsam ein Lied. Das Stück kann zusätzlich noch durch selbst gebastelte Percussioninstrumente begleitet werden. Jeder Teilnehmende erhält einen Ton, den er oder sie dann an der entsprechenden Stelle spielen muss.

Voraussetzungen
- genügend Betreuer:innen
- Flaschen mit unterschiedlichen Wasserständen – auf die Tonleiter gestimmt
- nicht zu kleine Kinder – mindestens 8 Jahre
- 2 Flaschen mit gleichem Ton vergeben

Umfang der Planung
- geeignetes Lied finden (nicht zu schwer)
- Bastelmaterial für Percussion besorgen
- Flaschen füllen und stimmen
- Einladungen mit Anmeldebogen verschicken

Tipps
- das Lied sollte nicht zu viele verschiedene Töne haben
- Kinder sollten das Lied kennen

........Sons­ti­ge Ver­an­stal­tun­gen

Ver­kauf von Punsch, Kaf­fee und Waf­feln

Beschreibung
Verkauf von Punsch, Kaffee und Waffeln nach einem Konzert, um die Vereinskasse aufzubessern

Voraussetzungen
- Zelt, Tische
- Lebensmittel
- Waffeleisen und Wärmebehälter
- Geschirr
- Kasse mit Wechselgeld, Preisliste
- Helfer:innen
- Licht, Strom

Umfang der Planung
- Lebensmittel einkaufen
- Strom organisieren
- Waffeleisen und Wärmebehälter organisieren
- Aufbau und Abbau

Tipps
- warm anziehen