Skip to main content

Nordbayerisches Musikcamp

Das Nordbayerische Musikcamp ist ein einwöchiges Ferienangebot für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren aus unseren Mitgliedsvereinen.
Das Camp zeichnet sich durch eine einzigartige Mischung aus Musik- und Spielangeboten aus. Mit dieser Mischung möchten wir unseren jungen Verbandsmitgliedern die Möglichkeit geben, ihr Hobby Musik mit anderen Gleichaltrigen zu erleben – und das Ganze in einem spielerischen, unterhaltsamen Rahmen.
Das Camp endet mit einem Abschlusskonzert, zu dem alle Eltern eingeladen sind. Hier zeigen die Teilnehmenden, was sie über die Woche musikalisch gelernt haben und geben einen Einblick in das Workshop-Programm – auch hier werden wieder beide Elemente miteinander verbunden.

Neben den musikalischen und freizeitpädagogischen Aspekten spielt auch die Ernährung eine große Rolle. Aus diesem Grund werden für das Camp vorwiegend regionale und biologische Produkte verwendet. Den Teilnehmenden werden die Vorteile einer solchen Ernährung anschaulich vermittelt.

Das Camp ist für ca. 120 Teilnehmende ausgelegt und wird durch ein geschultes Betreuerteam unter der Leitung der Geschäftsstelle durchgeführt. In den Pfingstferien 2014 startete das Projekt zum ersten Mal.

Nordbayerisches Musikcamp 2019

Was wären die Pfingstferien ohne das Nordbayerische Musikcamp?!

Das haben wir uns auch gedacht und bieten vom 11. – 16.06.2019 nun zum sechsten Mal das Nordbayerische Musikcamp für junge Musikerinnen und Musiker zwischen 10 und 15 Jahren aus unseren Mitgliedsvereinen an. Das Camp findet wieder im Feriendorf Oberwildflecken/Rhön statt.

Die Ausschreibungs- und Anmeldeunterlagen können hier heruntergeladen werden.

Immer auf dem neusten Stand...

Auf unserer Facebookseite gibt es immer aktuelle Informationen zum Nordbayerischen Musikcamp und zu zukünftigen Ferienangeboten.

Alle wichtigen Infos auf einen Blick

Veranstaltungsort
Feriendorf Wildflecken / Rhön

Termin
11. – 16.06.2019 / 1. Pfingstferienwoche

Für wen?
Mädels und Jungs zwischen 10 und 15 Jahren aus den Mitgliedsvereinen des Nordbayerischen Musikbundes

Kosten
120,00 € / Person (100,00 € für jedes Geschwisterkind)
Im Preis enthalten sind: Übernachtungskosten für 6 Tage in beheizbaren Blockhütten mit Stockbetten, Platzmiete, hochwertige Vollverpflegung, Kosten für qualifizierten Musikproben, Material und Ausflüge, Versicherungen, Rund-um-Betreuung.

An- und Abreise
Für die Anreise bieten wir für einen kleinen Aufpreis (optional) einen Bustransfer von Regensburg / Erlangen / Bamberg nach Wildflecken an.
Die Abreise erfolgt auf eigene Kosten und Organisation.

Anmeldeschluss
31.03.2019

Nordbayerisches Musikcamp 2018

„Das schönste Camp ist das Musikcamp, Musikcamp ist das schönste Camp…“

5 Jahre Nordbayerisches Musikcamp. 120 junge Musiker*innen und 45 Betreuer*innen, Dozenten und Helfer*innen. 6 unvergessliche Tage voll Musik, Spaß und Action – und 1 Jahr Vorfreude bis zum nächsten Musikcamp!

Jubiläum: 5 Jahre Nordbayerisches Musikcamp
In diesem Jahr konnte das Nordbayerische Musikcamp ein kleines Jubiläum feiern. Denn schon zum fünften Mal fand die musikalische Ferienfreizeit statt. Während der ersten Pfingstferienwoche konnten Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren aus den Musikvereinen des Nordbayerischen Musikbundes auf dem Camp wieder jede Menge erleben. Gemeinsam mit Gleichaltrigen musizierten sie in dem wohl größten Jugendblasorchester Nordbayerns. Sie nahmen an verschiedenen musikalischen und außermusikalischen Programmpunkten teil, trafen alte „Camp-Freunde“ wieder und schlossen neue Freundschaften – oder genossen auch einfach mal nur die „Zeltlager“-Atmosphäre beim Spielen auf der großen Wiese oder beim abendlichen Lagerfeuer.
Es gab aber auch eine Premiere: Zum ersten Mal konnten die Teilnehmenden, die aus ganz Nordbayern kamen, mit dem „Camp-Bus“ anreisen und mussten damit nicht von ihren Eltern gebracht werden. Der Bus fuhr in Regensburg los und mit Zustiegen in Nürnberg und Bamberg füllte er sich, bis er schließlich sein Ziel im CVJM-Feriendorf in Wildflecken erreichte.

Volksmusik trifft auf Moderne
„Das schönste Camp ist das Musikcamp, Musikcamp ist das schönste Camp, das schönste Camp ist das Musikcamp, Musikcamp bei der Nacht. Hali, halo, Elisabeth, Musikcamp auf‘m Vogelbeerbaum, hali, halo, Elisabeth, Musikcamp bei der Nacht.“
Wer erkennt das Lied? Natürlich, es ist „Der Vogelbeerbaum“ – nur dieses Mal in unserer Musikcamp-Version. Denn bei den musikalischen Proben erwartete die jungen Musikerinnen und Musiker eine bunte Vielfalt und Mischung aus modernen Stücken, symphonischer Blasmusik oder auch Volksmusik. Die vier Musikdozenten Manuel Scheuring, Daniel Schnappauf, Oliver Hummel und Frederik Heckel leiteten die Proben und holten aus dem ca. 130-köpfigen Camp-Orchester das Beste heraus. Dabei wurden sie von sechs jungen Orchesterassistent*innen unterstützt, die zuvor an einer entsprechenden Schulung teilgenommen hatten und nun ihre neu erworbenen Kompetenzen in der Praxis ausprobieren wollten.
Ergänzt wurde die Probenarbeit durch einen musikalischen Aktionstag mit den „Herzensblechern“, bei welchem die Teilnehmenden nicht nur verschiedene Volksmusikstücke ohne Noten erarbeiteten, sondern zu dieser Musik auch mal selbst das Tanzbein schwingen durften. Jugendliche und Tanzen – ob das so eine gute Idee ist? Jaaa! Wir können’s bezeugen, denn am Abend tanzte das ganze Zelt!

Musikalisch, kreativ, sportlich? Für jeden was dabei!
Das Musikcamp überzeugte aber nicht nur mit der Musik, sondern auch mit einem abwechslungsreichen Programm. Außerhalb der Probezeiten hatten die Kinder und Jugendlichen die Gelegenheit, an verschiedenen Programmpunkten teilzunehmen. Während einige Kids ihr musikalisches Können erweiterten, indem sie einen Dirigier-Workshop oder ein Volksmusik-Ensemble besuchten, näherten sich andere der Musik auf kreative Art und Weise: Beim Basteln von Kastagnetten, Rasseln oder Strohhalm-Oboen konnte jeder sein eigenes Instrument gestalten. Einige Teilnehmenden betätigten sich aber auch als semi-professionelle T-Shirt-Drucker, denn beim Siebdruck-Workshop konnten dieses Mal T-Shirts mit dem originalgetreuen Camp-Logo selbst bedruckt werden. Künstlerische Kreativität war außerdem beim Gipsmasken-Workshop gefragt: Hier modellierten und verzierten die Kids ihre eigenen Masken. Für alle Harry-Potter-Fans bot (leider nur bei schönem Wetter) auch das Quidditch-Spiel ein Highlight: Hier ritten die jungen „Zauberschüler“ auf Besen und versuchten, so viele Bälle wie möglich in die gegnerischen Tor-Ringe zu befördern und vor Ende der Spielzeit den „Schnatz“ zu fangen.

Ergänzt wurde das Ganze durch verschiedene Abendprogramme: Am Lagerfeuer wurde gesungen und Stockbrot gemacht, beim Kino-Abend einfach mal entspannt, in der Camp-Disko wurden die besten Dance-Moves ausgepackt und bei der Improtheatershow mit der Gruppe „Damenwahl“ war Spontanität und Einfallsreichtum gefordert. Den krönenden Abschluss bildete der „Bunte Abend“, bei dem durch verschiedene Fernsehsendungen und TV-Shows gezappt wurde. Die Kinder, Jugendlichen und Betreuer*innen durften bei „Schlag den Betreuer“ und „Die perfekte Minute“ selbst aktiv werden und verschiedene Aufgaben meistern.

Flashmob auf der LGS – #EMC2018
Der Ausflug zur Landesgartenschau (LGS) bot ein Highlight der besonderen Art: Für die Erkundung des Geländes blieb nur ein wenig Zeit, denn die jungen Musiker*innen hatten auch einige musikalischen Einlagen vorbereitet. Bevor sie ihr Konzert auf der zentralen Bühne am alten Park gaben, überraschten sie die Besucher*innen der LGS mit einem Flashmob: Dieser war ein Beitrag zur European-Music-Challenge – also intonierten sie die Europahymne und sprachen sich für die Werte Zusammenhalt, Gleichberechtigung, Teamgeist und Gemeinschaft aus.
Die European-Music-Challenge #EMC2018 läuft seit April 2018. Durch eine Beteiligung zeigen Blasorchester oder Musikgruppen, dass sie für die Werte Europas stehen – und als Zeichen dafür spielen sie die Europahymne. Bei der Challenge kann jeder mitmachen (auch ohne Nominierung).

Nach dem Camp ist vor dem Camp
Die Woche auf dem Nordbayerischen Musikcamp ging wieder viel zu schnell vorbei. Beim Abschlusskonzert am Sonntag wurden den Eltern die erarbeiteten Stücke dargeboten und von den Erlebnissen der Woche berichtet. Und nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es dann für alle Teilnehmenden wieder nach Hause.

Doch die Abschiedstränen lassen sich schnell wieder wegwischen – denn schließlich können sich alle schon jetzt auf das nächste Musikcamp freuen! Das Nordbayerische Musikcamp 2019 findet vom 11. – 16- Juni (in der ersten Pfingstferienwoche) im CVJM-Feriendorf in Wildflecken statt. Die Anmeldeunterlagen stehen ab Herbst 2018 auf www.blaeserjugend.de und im Kurs-Finder (www.kurs-finder.de) zum Download zur Verfügung.

Wir sagen danke
Damit so ein Camp überhaupt stattfinden und gelingen kann, braucht es viele Helfer. An dieser Stelle soll all denjenigen gedankt werden, die zum Gelingen des Nordbayerischen Musikcamps 2018 beigetragen haben: Ein großes Dankeschön an alle Betreuerinnen & Betreuer, an das Dozenten- und Küchenteam, an „die HerzensBLECHer“ und die Improtheater-Gruppe „Damenwahl“, an das Team des Feriendorfes Wildflecken und an „Eva’s natürlich lecker“ Unterpleichfeld.

Mit freundlicher Unterstützung der Firma RhönSprudel und des Sparkassenverbandes Bayern aus Mittels den Reinertrags des PS-Sparen und Gewinnen der bayerischen Sparkassen

Ein besonderer Dank geht an:

Das Betreuerteam
Samantha Bogner
Leonie Bschlagengaul
Paula Düthorn
Lea Frank
Iris Gemander
Lilli Gerhard
Stefanie Gössl
Selina Hauck
Christoph Hauser
Markus Hellfeier
Dominic Johanni
Moritz Kirchschlager
Luisa Knote
Franziska Köth
Christoph Marks
Lukas Michl
Katharina Pendic
Benno Scheiring
Tom Schmitt
Lucas Sulzer
Nico Tahiraj
Lena Wahler
Milena Wald
Johannes Wald
Benedikt Zötzl

Das Dozententeam
Frederik Heckel
Oliver Hummel
Manuel Scheuring
Daniel Schnappauf

Die Orchesterassistenten
Theresa Bäuml
Michelle Zimmer
Anne Kreiner
Lea Heilmann
Hannah Kleinhenz
Kilian Marks

Das Küchenteam
Astrid Umkehr
Hanna Nicklaus
Isabella Reiher
Denise Wolf
Sebastian Richler
Robert Wolf

Das Leitungsteam
Daniela Lang
Simon Scheiring
Alexandra Gottwald
Sophie Friedemann
Silke Wald
Andreas Kleinhenz
Monika Horn

„die HerzensBLECHer“

Improvisationstheater-Gruppe „Damenwahl“

Familie Pönitz / Feriendorf Wildflecken

Familie Friedrich / „Eva’s natürlich lecker“

Mit freundlicher Unterstützung der Firma Rhön-Sprudel und des Sparkassenverbandes Bayern aus Mittels den Reinertrags des PS-Sparen und Gewinnen der bayerischen Sparkassen

Nordbayerisches Musikcamp - Weitere Einblicke

Berichte, Fotos und Videos aus den letzten Jahren finden sich im Archiv.