Skip to main content

Unterstützung für betroffene Personen

Vertrauensperson der Nordbayerischen Bläserjugend

Bei Vorfällen sexueller Gewalt ist ein sensibler Umgang besonders wichtig. Den Betroffenen fällt es häufig nicht leicht, über ihre Erlebnisse zu sprechen. Meist ist es einfacher, sich an eine Person zu wenden, die man persönlich nicht kennt und der die Strukturen und Mitglieder des Verbandes oder des Vereines nicht vertraut sind.
Um diese Anonymität zu gewährleisten, haben wir eine externe Vertrauensperson für unseren Verband.

Mit Christine Wunderl haben wir eine kompetente Ansprechpartnerin für das Thema „Prävention und Kinderschutz“ im Nordbayerischen Musikbund und in der Nordbayerischen Bläserjugend gewonnen. Frau Wunderl ist studierte Sozialpädagogin und hat verschiedene therapeutische Zusatzausbildungen absolviert. Nach ihrem Studium arbeitete sie für mehrere Jahre im Jugendamt, bis sie 2009 in den Bereich der Ehe-, Partnerschafts- und Lebensberatung wechselte. Zusätzlich hat sie eine eigene therapeutische Praxis.
Durch ihre Arbeit als Therapeutin sind ihr das Thema „Sexuelle Gewalt“ und der Umgang mit betroffenen Personen vertraut. Für den Nordbayerischen Musikbund und die Nordbayerische Bläserjugend steht sie ab sofort als externe Ansprech- und Vertrauensperson zur Verfügung.

Dieses Angebot richtet sich an Personen, die sexuelle Übergriffe erlebt haben, darüber sprechen oder sich Unterstützung holen möchten. Aber auch Personen, die sich unsicher sind bezüglich erlebter oder beobachteter Situationen, können sich an Frau Wunderl wenden.
Frau Wunderl unterliegt in ihrer Arbeit der Schweigepflicht – vertrauliche Informationen werden also nicht an Dritte (z.B. Vereinsvorsitzende oder die Geschäftsstelle) weitergegeben.

Kontakt
Christine Wunderl
Externe Vertrauensperson zum Thema Prävention und Kinderschutz

08141 / 4045135

Vertrauensperson im Verein

Neben Vertrauens- und Ansprechpersonen auf Verbandsebene ist es wichtig, im Verein selbst eine Vertrauensperson für dieses Thema zu benennen und diese bekannt zu machen. Idealerweise sollte es sowohl eine männliche als auch eine weibliche Vertrauensperson geben.

Vertrauenspersonen sind Kontaktpersonen bei konkretem und vagem Verdacht. Sie unterstützen bei der Entscheidung über nächste Schritte, wobei sie sich Auskunft von Fachberatungsstellen holen können und sollten.
Eine weitere Aufgabe von Vertrauenspersonen ist die Entwicklung und Etablierung von Präventionsmaßnahmen im Verein.

Um für diese Aufgaben gut vorbereitet zu sein, sollten Vertrauenspersonen an Schulungen und Fortbildungen teilnehmen, um sich Fachwissen zum Thema “Prävention und Kinderschutz” anzueignen. Ebenso wichtig ist es aber auch, dass sie sich persönlich und emotional mit der Thematik auseinandersetzen.
Der Bayerische Jugendring bietet über die Fachstelle Prätect Schulungen für Vertrauenspersonen an.
Die Nordbayerische Bläserjugend führt (z.B. im Rahmen von Jugendleiterseminaren oder dem Kongress) Schulungen zum Umgang mit Prävention in der Jugendarbeit durch.
Ebenso kann aber häufig auch an Fortbildungen der Kreisjugendringe zu diesem Thema teilgenommen werden.

Prätect-Basisschulung für Vertrauenspersonen am 28.01.2017 in Nürnberg

Prätect bietet am 28.01.2017 eine eintägige kostenlose Grundqualifizierung für ehrenamtliche oder hauptamtliche MitarbeiterInnen aus der Jugendarbeit -insbesondere aus Jugendverbänden – an, die sich mit dem Thema befassen und die bereits Vertrauenspersonen zum Thema sexuelle Gewalt sind oder darüber nachdenken, es zu werden.

Die Ausschreibung zum Seminar gibt es hier.

Unterstützung für Vereine

Wir helfen weiter...

Bei allen Fragen oder Unklarheiten zu diesem Thema, können sich die Vereine gerne an die Geschäftsstelle der Nordbayerischen Bläserjugend wenden. Wir beraten zu diesem Thema und leiten bei Bedarf an entsprechende Stellen weiter.

Kontakt
Nordbayerische Bläserjugend e.V.
An der Spielleite 12
97294 Unterpleichfeld

09367 / 988689-5