Skip to main content

Kreisbläserjugend Regensburg

Hier geht es zu den Kontaktdaten der einzelnen Mitglieder der Kreisbläserjugend Regensburg.

Neuwahlen der Kreisjugendleitung Regensburg

Am 11.08.2015 wurde eine neue Kreisjugendleitung der Nordbayerischen Bläserjugend in Landkreis Regensburg gewählt. Diese setzt sich zusammen aus:
Lukas Michl (Vorstand)
Wolfgang Vögele (stellv. Vorstand)
Martina Stangl (Schriftführerin)
Kerstin Beer (Geschäftsführerin)
Lydia Klein (Kassenprüferin)
Jakob Härle (Kassenprüfer)

Zeltlager der Nordbayerischen Bläserjugend Regensburg - Schule aus! Sommerferien! Zeltlager!

Vom 31.07 bis zum 03.08.15 waren die jungen Musiker aus dem ganzen Landkreis Regensburg auf den Jugendzeltplatz in Kallmünz. Nachdem die Zelte aufgeschlagen waren und sich alle Teilnehmer kennen gelernt hatten, gab es zur Stärkung Knacker und Stockbrot über dem Lagerfeuer. Anschließend ging es auf zur Nachtwanderung, im Vollmondschein zur Burgruine. Dort oben konnte man über alle Lichter in Kallmünz blicken.
Am nächsten Tag standen Workshops auf dem Plan. In diesen wurde die Lagerfahne bemalt, Musikinstrumente gebastelt, das Mittagessen vorbereitet, selbstgemachte Gesichtsmasken und Peelings aufgetragen, damit man den Betreuern den Stress nicht im Gesicht ansieht.
Den Nachmittag verbrachten bei dieser Hitze alle im Wasser. Zum Glück ist der Fluss Naab Teil des Campingplatzes.
Als die Sonne unterging und es endlich abgekühlt war, wurde es nochmal spannend. Wir standen im Kampf um die Lagerfahne. Die Ministranten die neben uns ihr Lager hatten, machten sich bereit. Da es aber bis Mitternacht für beide Parteien erfolglos war, wurde der kalte Krieg dann abgebrochen.
Am Morgen danach die große Überraschung. Unsere Flagge wehte am gegnerischen Mast… dieser jedoch stand auf unserer Seite. Da wir selber keinen hatten, wurde dieser einfach samt gegnerischer Fahne „ausgeliehen“. Wie dies alles geschehen ist, wusste in der Früh keiner so genau. Nur die Betreuer konnte man sich stolz angrinsen sehen. In einem unaufmerksamen Moment konnten die Ministranten aber auch ihren Mast mit unserer Fahne zurück stehlen. Später kam es dann zum feierlichen Fahnenaustausch mit Friedensschließung.
Den Rest des Tages konnten die Kinder ihre Freizeit selbst gestalten. Es wurde ein Kubb-Turnier (auch bekannt als Wikingerschach) ausgetragen. Zudem wurde Fußball und Volleyball gespielt – und natürlich wieder gebadet.
Am letzten Tag hieß es früh aufstehen, gemeinsam Zelte abbauen und Zeltplatz aufräumen. Zudem konnte jeder seine Kritik und Wünsche für die Zukunft zum Besten geben.

Danke an alle Jugendleiter, Helfer, Rettungsschwimmer, Eltern, Kuchenbäcker und vor allem Teilnehmer.