Skip to main content

Bezirksbläserjugend Mittelfranken

Hier geht es zu den Kontaktdaten der einzelnen Mitglieder der Bezirksbläserjugend Mittelfranken.
(Die Pflege der Kontaktdaten auf unserer Homepage wird derzeit überarbeitet. Daher führt der Link aktuell auf die Seiten des Nordbayerischen Musikbundes, da hier bereits die aktuellen Daten geführt werden.)

Bezirksjugendversammlung 2019

Am 30. März 2019 fand in der Städtischen Sing- und Musikschule Zirndorf die Bezirksjugendversammlung der Nordbayerischen Bläserjugend (NBBJ) Mittelfranken gleichzeitig mit der Bezirksversammlung des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) Mittelfranken statt. Es wurde gemeinsam mit einem Vortrag von Klaus Lutz (Medienfachberatung für den Bezirk Mittelfranken) zu dem Thema „Jugendliche und Medien“ begonnen. Der Vortrag wurde von allen Teilnehmenden angeregt verfolgt und es wurden viele Fragen gestellt. Nach den Grußworten des Bezirksvorsitzenden Wolfgang Schniske und des Landrates des Kreises Fürths Matthias Dießl verließ die Jugend die Sitzung des NBMBs und begann mit der eigenen Sitzung.

Die Bezirksjugendleitung lies des letzte Jahr Revue passieren. Im Jahr 2018 fand zum ersten Mal eine Bezirksjugendversammlung statt bei der auch Neuwahlen anstanden. Am Nachmittag der Bezirksjugendversammlung 2018 fand ein Spieleworkshop statt. Am Tag der Franken in Ansbach, der gleichzeitig Tag der Jugendarbeit war, beteiligte sich die Bläserjugend mit dem Stand „Teste dein Talent“. Es wurde eine Kooperation mit der Blechbläserwerkstatt Karl Scherzer eingegangen. Dieser stellte Holz- und Blechblasinstrumente zur Verfügung. Die Kinder drehten an einem Glücksrad. Anschließend durften sie das erdrehte Instrument ausprobieren. An diesem Tag spielten die Stadtjugendkapelle Zirndorf und die Kapelle Frankenhofen ein Standkonzert in der Ansbacher Innenstadt.
Am 13. Oktober fand im Schulungsraum Delta des Kreisjugendrings Nürnberg der 2. Bezirksjugendtag in Mittelfranken statt. Nach einem Kennenlernspiel wurde sich intensiv über die Jugendarbeit in den einzelnen Vereinen ausgetauscht. Ein Poetry Slam Workshop schloss sich nach dem gemeinsamen Mittagessen an.
Die Bläserjugend Mittelfranken hat 2018 einen Pavillon mit abnehmbaren Banderolen, ein Glücksrad, Tische und Prospektständer angeschafft. Diese können auf Anfrage bei der Bläserjugend ausgeliehen werden. Für das Jahr 2019 ist der 3. Bezirksjugendtag am 5. Oktober im Schulungsraum Delta in Nürnberg geplant.

Nach dem Kassenbericht wurde die Vorstandschaft entlastet. Seit Januar wird regelmäßig (alle zwei Monate) ein Newsletter versendet. Des Weiteren wurden Seminarthemen für die kommenden Jahre vorgeschlagen.

Bezirksjugendtag Mittelfranken 2018

Am 13.10.2018 fand der zweite Bezirksjugendtag in Mittelfranken statt. Ab neun Uhr trafen wir uns im Tagungsraum Delta auf der Insel Schütt im Herzen von Nürnberg. Dieses Jahr mit JugendleiterInnen aus den meisten Kreisen Mittelfrankens.

Nach einem Kennenlernspiel gab es eine kurze Einheit zum Thema Absicherungen und Versicherungsschutz über den Verband. Anschließend ging es in den ausführlichen Austausch zum Thema Jugendarbeit. Miteinander wurde über die aktuelle Jugendarbeit in den Vereinen diskutiert und nach Lösungen gesucht, wie sie verbessert werden kann.

Nachmittags ging es dann ganz praktisch weiter – mit einem Poetry-Slam Workshop mit Michael Jakob. Der Referent erklärte den Teilnehmenden zu Anfang, wo die Anfänge des Poetry Slams liegen. Anschließend ging es mit Stift und Zettel zum Schreiben. Jeder suchte nach passenden Themen bei einem großen Brainstorming und machte sich an zwei Texte. Unter anderem wurde ein Radio-Spot zum Thema Nachwuchsgewinnung geschrieben. Die Ergebnisse konnten sich hören lassen.

Gegen 17 Uhr löste sich der Bezirksjugendtag langsam auf und alle Teilnehmenden gingen mit ganz viel Inspiration nach Hause.

Bezirksjugendleitung im Aufbruch

Seit geraumer Zeit ist die Nordbayerische Bläserjugend bemüht, die Arbeit im Bezirk Mittelfranken wieder aufzubauen. Am 17.03.2018 hat die Bezirksjugendleitung nun den nächsten Schritt gewagt und zur Bezirksjugendversammlung nach Erlangen eingeladen. Auf der Tagesordnung standen neben den Neuwahlen auch ein Workshop mit der Referentin Linda Sieber zum Thema „Spiele in der Probepause“. Aber bevor es mit dem Workshop losging, mussten die allgemeinen Tagesordnungspunkte abgehalten werden.

Zunächst stellte Bezirksjugendleiter Simon Scheiring den knapp 20 anwesenden JugendleiterInnen die Geschehnisse aus dem vergangenen Jahr vor und erläuterte dazu den Kassenbericht. Nach der erfolgreichen Entlastung der Bezirksjugendleitung konnte mit den Neuwahlen begonnen werden. Sowohl Simon Scheiring (Bezirksjugendleiter Mittelfranken) als auch Alexandra Gottwald (stellv. Bezirksjugendleiterin Mittelfranken) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Erfreulicherweise sind drei neue Mitglieder in die Bezirksjugendleitung gewählt worden: Katrina Mock (Bezirksjugendgeschäftsführerin), Heike Eilers (Bezirksjugendschriftführerin) und Yvonne Kraus (Bezirksjugendbeisitzerin). Als Kassenprüfer wählte die Beziksjugendversammlung Jonas Falkner und Marie Bayerer.

Nach den äußerst erfolgreichen Wahlen stellte der Bezirksjugendleiter die geplanten Aktionen für das aktuelle Jahr vor. Neben dem Bezirksjugendtag wird sich die Bezirksjugendleitung Mittelfranken am Tag der Franken am 01.07.2018 beteiligen. Dort wird es Auftrittsmöglichkeiten für Jugendorchester sowie einen Informations-Pavillon zum Instrumente-Ausprobieren geben. Nach einem kurzen Bericht der anwesenden Kreisjugendleitungen war die kurzweilige Versammlung auch schon geschafft.

Doch vorbei war es noch lange nicht, denn Linda Sieber stand bereits in den Startlöchern und legte gleich mit den ersten Spielen los. Sowohl neue Jugendleiter*innen als auch Juleica-InhaberInnen konnten von dem Workshop profitieren. Neben neuen Spielen gab es auch jede Menge Tipps zur richtigen Spieleauswahl. Nach knapp zwei Stunden war Linda Sieber auch fertig und damit die erste Versammlung offiziell zu Ende.

Bezirksjugendleiter Simon Scheiring

Arbeitshilfe "Freizeit in Mittelfranken"

Liebe Vereinsjugendleitungen in Mittelfranken,

mit der Jugendarbeit, die ihr in euren Musikvereinen leistet, ermöglicht ihr Kindern und Jugendlichen unvergessliche Momente und Erlebnisse mit Gleichaltrigen. Darüber hinaus fördert ihr durch euer ehrenamtliches Engagement aber auch das Gemeinschaftsgefühl und den Zusammenhalt in eurem Verein – zwei Komponenten, die ganz wesentlich zu einem guten Vereinsklima beitragen.

Jugendarbeit ist zeitaufwendig und bedarf viel Eigeninitiative. Mit diesem Heft möchte ich euch die Arbeit vor Ort erleichtern und euch einige Anregungen für Ausflüge und Aktionen in unserer Region geben.

Das Heft enthält eine Sammlung an Ausflugszielen in Mittelfranken sowie einige praktische Tipps zur Jugendarbeit. Die Angebote sind nach Landkreisen unterteilt – so findet ihr schnell heraus, was ihr bei euch in der Nähe unternehmen könnt.

Lasst euch von den Vorschlägen inspirieren und „wagt“ auch mal was Neues!

Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß und Erfolg in der Jugendarbeit und stehe euch bei Fragen immer gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Euer Bezirksjugendleiter
Simon Scheiring

Bezirksjugendtag Mittelfranken 2017

Am 07.10.2017 fand der erste Bezirksjugendtag in Mittelfranken statt. Ab neun Uhr trafen wir uns im Tagungsraum Delta der Insel Schütt im Herzen von Nürnberg. Kaum waren die ersten Teilnehmenden angekommen, tauschten wir uns gleich darüber aus, was aktuell in unseren Musikvereinen geschieht.

Die regen Gespräche mussten vorerst unterbrochen und später weitergeführt werden, als die erste Einheit begann. Denn Christian Löbel vom Bezirksjugendring Mittelfranken hatte für uns eine Vorstellung der Arbeit der Jugendringe vorbereitet. Nach dem kurzen aber sehr umfangreichen Einblick sowie einem praxisnahem Bezug für unsere Vereinsarbeit, stellte der Bezirksjugendleiter Simon Scheiring die neue Broschüre „Freizeit im Mittelfranken mit Jugendgruppen“ vor. Darin werden viele Ausflugsziele (z.B. Klettergärten, Museen etc.) aufgelistet, die JugendleiterInnen mit ihren Jugendgruppen nutzen können. Die Teilnehmenden machten sich gleich ans Planen eines möglichen Ausfluges mit ihrem Verein.

Nach einer kleinen Stärkung bereitete sich unser Verbandsjugendleiter Roland Preußl darauf vor, uns zu erklären, wie sich die Interessen der Jugendlichen entwickeln und wie man als Musikverein darauf eingehen kann, um Nachwuchs zu gewinnen und Mitglieder zu halten. Anschließend wurde viel und ausführlich darüber diskutiert – bis ins Mittagessen hinein.

Nachmittags ging es dann ganz praktisch weiter – mit dem wunderbaren Graffiti-Workshop mit Sonja Panzer. Die Referentin erklärte den Teilnehmern zu Anfang die Geschichte dieser Kunst, welche ihre Ursprünge in New York hat. Die Referentin berichtete viel aus ihren eigenen Erfahrungen und dem schmalen Grat zwischen Legalität und dem Reiz des Verbotenen. Danach ging es an die Dosen und alle Teilnehmenden durften für sich eine eigene Leinwand gestalten. Die Ergebnisse können sich echt sehen lassen.

Gegen 17 Uhr löste sich der Bezirksjugendtag langsam auf und alle Teilnehmenden gingen mit ganz viel Inspiration nach Hause.