Skip to main content

Kreisbläserjugend Schweinfurt

Hier geht es zu den Kontaktdaten der einzelnen Mitglieder der Kreisbläserjugend Schweinfurt.
(Die Pflege der Kontaktdaten auf unserer Homepage wird derzeit überarbeitet. Daher führt der Link aktuell auf die Seiten des Nordbayerischen Musikbundes, da hier bereits die aktuellen Daten geführt werden.)

FUN, ACTION und DAS GRÖßTE MUSIKHAUS DER WELT

Unter diesem Motto fand der gemeinsame Tagesausflug der Nordbayerischen Bläserjugend der Kreise Haßberge und Schweinfurt statt. Mit etwas über 40 Teilnehmenden begann am Samstag, den 06.04.19, die wilde Fahrt.

Nachdem früh am Morgen alle an ihren Haltestellen eingeladen waren, ging es als Erstes auf zum Musikhaus Thomann in Treppendorf. Hier wurden wir von Wolfgang Reiser begrüßt, welcher uns ins Amphitheater führte. Dort erfuhren wir in einer informativen Präsentation alles Wissenswerte über das mittlerweile größte Musikhaus der Welt. Manch einer staunte nicht schlecht, als die Zahlen der täglich versandten Pakete benannt wurden und welche Länder Thomann alles beliefert.

Nach der Präsentation hatten alle Teilnehmenden dann noch die Möglichkeit im Geschäft einkaufen zu gehen. Dies hieß für einige die reine Selbstbeherrschung, da dort alles geboten ist, was ein Musikerherz begehrt. Auch nahm der ein oder andere noch einen kurzen Snack in der hiesigen Kantine ein.

Da dies aber nicht unser einziger Programmpunkt an diesem Samstag war, hieß es auf in den Bus und mit Spannung dem nächsten Ziel entgegen. Dies fanden wir in der Trampolinhalle in Uffenheim. Bei den jungen Teilnehmenden, sowie auch den BetreuerInnen, stieß dies auf helle Begeisterung. So wurde die eine Stunde Hüpfzeit konsequent genutzt. Auf 800qm verteilten sich 6 verschiedene Areas, die zu allerlei wilden Stunts verleiteten. Ein Liebling war auch die Schnitzelgrube, die auch gleich als Kulisse fürs Gruppenfoto diente. Nur war es da leichter rein, als rauszukommen. Trotz allem schafften wir es, alle vollständig wieder in den Bus zu verladen.

Nach so viel Anstrengung durfte natürlich eine Stärkung nicht fehlen. So ging es auf in den Mainfrankenpark Dettelbach zum Amercian Diner „Miss Peppers“. Dort ließen wir es uns so richtig schmecken. Gesättigt und gut gelaunt traten wir so den Heimweg an.

Wir freuen uns sehr, dass dieser Tag so gelungen ist und freuen uns schon auf das nächste Jahr. Mal sehen, wo es dann hingeht.

Bericht: Katharina Biertempfel
Foto: Andrea Echaniz-Gerhardt