Skip to main content

Die Jugendvertreterversammlung

Die Jugendvertreterversammlung findet einmal jährlich statt und stellt die Jahreshauptversammlung der Nordbayerischen Bläserjugend dar. Geladen hierzu sind alle Kreis- und Bezirksjugendleitungen. Inhaltlich besteht die Versammlung unter anderem aus einem Rück- und Ausblick auf vergangene und anstehende Projekte und Vorhaben, aus Berichten aus dem Erwachsenenverband sowie vor allem aus dem Austausch zwischen den Kreisen und Bezirken. Die Jugendleitungen sollen die Möglichkeit haben, viele interessante Informationen und Anregungen für ihre eigene Arbeit vor Ort mitzunehmen.

Jugendvertreterversammlung am 14. März 2019 in Adelsdorf

Starke Gemeinschaft in der Nordbayerischen Bläserjugend

Mit über 40 Teilnehmenden konnte sich die Nordbayerische Bläserjugend über eine rege Beteiligung an der Jugendvertreterversammlung 2019 erfreuen. Zu der Veranstaltung kamen die Funktionäre des Jugendverbandes am 14. März 2019 in Adelsdorf zusammen. Neben einem Rück- und Ausblick auf vergangene und anstehende Maßnahmen und Aktivitäten der Verbandsjugendleitung sowie einem Bericht über Aktuelles aus dem Erwachsenenverband gab es Gelegenheit zum Austausch zwischen den Kreis- und Bezirksjugendleitungen. Hierbei wurden Projekte und Ideen für Maßnahmen vorgestellt und gemeinsam weiterentwickelt.

Feuer und Flamme für Jugendarbeit
Zum Einstieg erwarteten die Teilnehmenden kurze Warm-Ups, bei welchen sie miteinander ins Gespräch kommen und mehr übereinander erfahren konnten. Schnell wurde offensichtlich, dass alle Anwesenden die Begeisterung für Musik und das Engagement in der Jugendarbeit teilten. Dieses Feuer wurde im wahrsten Sinne des Wortes bei der Versammlung „entfacht“: Jeder bekam ein Streichholz in die Hand und die Flamme wurde der Reihe nach weitergereicht. Aufgabe war es, sich selbst vorzustellen, während das eigene Streichholz brannte. Man konnte regelrecht das Knistern hören, als alle gebannt verfolgten, wie die Flamme weitergegeben und neu entzündet wurde.

Vielfältiges Angebot der Nordbayerischen Bläserjugend
Nach der Begrüßung durch den Verbandsjugendleiter Roland Preußl gab es einen Überblick über Maßnahmen und Aktivitäten der Verbandsjugendleitung. So wurde vom Jahr 2018 neben bewährten Veranstaltungen, wie die Bläserklassenleiterausbildung, Jugendleiterseminare oder das Nordbayerischen Musikcamp, auch über die European-Music-Challenge und die beiden Inklusiven Kinder-Musik-Feste auf der Landesgartenschau in Würzburg berichtet. Für das Jahr 2019 ist ebenfalls ein breites Angebot geplant. Insbesondere wurden hier die Bezirksjugendtage hervorgehoben sowie die Wien-Reise, bei welcher junge Erwachsene teilnehmen und gemeinsam eine der schönsten Städte Europas erleben können. Vom Nordbayerischen Musikbund konnte Andreas Kleinhenz berichten und einen kurzen Überblick über aktuelle Entwicklungen, wie die Neuaufstellung des Präsidiums und die Verbandsentwicklung, geben.

Ideenwerkstätten: Projekte gemeinsam entwickeln
Neben der Verbandsjugendleitung sind es aber vor allem auch die Vereins-, Kreis- und Bezirksjugendleitungen, die regelmäßig Maßnahmen für junge Mitglieder in Musikvereinen planen und gestalten. Um in den Austausch über Aktionen auf Kreis- und Bezirksebene zu treten, wurden die Teilnehmenden im Vorfeld aufgefordert, eigene Projektideen zur Versammlung mitzubringen. In Kleingruppen konnte während der Versammlung an sechs verschiedenen Projekten gearbeitet und durch das Wissen und den Erfahrungsschatz aller Anwesenden die Projektideen weiterentwickelt und bereichert werden.

Du als Funktionär der Nordbayerischen Bläserjugend
Zum Abschluss unterstrich Roland Preußl die Bedeutung des Engagements jedes einzelnen Funktionärs für die Nordbayerische Bläserjugend. Ihm sei es ein Anliegen, den Austausch und die Zusammenarbeit mit dem Erwachsenenverband, dem Nordbayerischen Musikbund, auszubauen und zukünftig noch stärker auf ein gemeinsames Auftreten zu achten. Um das Engagement im Verband nach außen transparenter zu gestalten, erhielten die FunktionärInnen Ansteck-Pins mit dem Bläserjugend-Logo. In den nächsten Monaten soll außerdem ein Online-Handbuch fertiggestellt werden, über welches die Ehrenamtlichen grundlegende Informationen und Materialien sowie hilfreiche Tipps für ihre Arbeit finden können. Damit soll die Informationsweitergabe innerhalb der Nordbayerischen Bläserjugend verbessert und neuen Mitgliedern einer Kreis- oder Bezirksjugendleitung der Einstieg erleichtert werden.

Der große Zuspruch der Kreis- und Bezirksjugendleitungen an der Versammlung spricht dafür, dass die Verbandsjugendleitung einen guten Weg eingeschlagen hat, um die Jugendarbeit im gesamten Verband zu stärken. Dafür setzt sie auf Beteiligung und eine starke Gemeinschaft.